Lesezeit: ca. < 1 Minute

Symbolbild: Gabel (Foto: Jan Eckhoff)

Am frühen Freitagmorgen, 24. April, gegen 2 Uhr wurde die Polizei in die Södingstraße gerufen. Es war sich über eine Ruhestörung beschwert worden.

Ein 31-jähriger Mann, der die Ursache für die Ruhestörung war, erhielt einen Platzverweis. Statt sich zu entfernen, drohte er den Beamten jedoch mit einer Gabel und versuchte, die Einsatzkräfte zu attackieren.

Die Polizisten setzten Pfefferspray ein und nahmen den Mann in Gewahrsam.

Ein Polizist wurde durch die Gabel leicht verletzt, konnte seinen Dienst aber fortsetzen. Das Esswerkzeug wurde sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet.