Hanf im Wald: Plantage an der Hasper Talsperre entdeckt

0
Lesezeit: ca. < 1 Minute

Im Rahmen von Forstarbeiten stießen Mitarbeitende der Stadt Hagen am Dienstagvormittag, 26. Mai, auf eine illegale Outdoor-Plantage.

Junge Hanfpflanzen
(Foto: Polizei Hagen)

In zwei Erdbeeten auf einer Lichtung im Bereich zwischen der Kettelbachstraße/Sürk (Breckerfeld) und der Wasserfläche der Hasper Talsperre befanden sich mehrere Cannabis-Pflanzen. Zusätzlich waren in unmittelbarer Nähe Dünger, Werkzeug, Arbeitshandschuhe, Wildvergrämungssubstanz, Blumenerde, Feuchtigkeitsgranulat und Wasserkanister für die Pflanzenpflege deponiert.

Die Polizei stellte alle spurentechnisch relevanten Gegenstände sicher, entsorgte die noch nicht erntefähigen Jungpflanzen und bittet: Wer Personen mit Blumenerde im Wald gesehen hat, möge sich unter der Rufnummer 02331 / 986-2066 melden.


Quelle: Polizei Hagen