Hilferuf der Veranstaltungsbranche: Auch die Pelmke leuchtete bei der „Night of Light“

    0
    Lesezeit: ca. < 1 Minute

    Die Pelmke in rotes Licht getaucht. (Foto: Jan Eckhoff)

    Die Aktion „Night of Light 2020“ soll die breite Öffentlichkeit auf die dramatische wirtschaftliche Lage der Veranstaltungswirtschaft in der Corona-Pandemie aufmerksam machen.

    Dazu wurden am gestrigen Montagabend, 22. Juni, bundesweit und auch in einigen Nachbarländern insgesamt 5220 Kultureinrichtungen rot beleuchtet. In Hagen haben sich die Elbershallen und das Kulturzentrum Pelmke in Wehringhausen an der Aktion beteiligt.

    Dass auch die Pelmke in rotem Licht erstrahlen konnte, wurde durch eine Zusammenarbeit des Kulturzentrums mit Niclen-Veranstaltungstechnik aus Dortmund, dem Hagener Unternehmen Acoustic Network und den Licht- und Tontechnikern Moritz Fraune (Light up the Beat) und Hans Roggatz (RSH Performance) ermöglicht.