Lesezeit: ca. < 1 Minute

Zwei Monate ist es jetzt her, dass das Ordnungsamt in Hagen zwei neue Fahrzeuge mit moderner Technik zur Geschwindigkeitsüberwachung vorstellte. Nun wurde das Arsenal der lokalen Ordnungsbehörde um ein weiteres Gerät ergänzt: Ab sofort kommt auch ein sogenannter „Enforcement Trailer“ (auf Deutsch etwa „Vollstreckungs-Anhänger“) zum Einsatz.

Die Anlage des Wiesbadener Herstellers „Vitronic“ birgt modernste Technik und kann an beliebigen Orten autonom, also ganz ohne Personal, zum Einsatz kommen. Sie überwacht mehrere Fahrspuren gleichzeitig.

Somit seien, so die Stadt Hagen in einer Mitteilung, nun auch Geschwindigkeitskontrollen an Plätzen möglich, die bislang aufgrund einer gefährdeten Lage für das Personal oder unpassender Infrastruktur nicht in Frage kamen. Insbesondere soll das Gerät zu Geschwindigkeitsmessung auf Landes- und Bundesstraßen im gesamten Stadtgebiet genutzt werden.

Aber auch wenn das Gerät ohne Personal zum Einsatz kommt, sollte niemand auf dumme Gedanken kommen. Die neue Blitzmaschine ist laut Herstellerangaben „bestmöglich“ gegen Vandalismus geschützt und so gegen Diebstahl gesichert. Neben einer rundum abgedichteten und beschusssicheren Hülle verfügt es unter anderem auch über ein Alarmsystem.


Quellen:

  • Pressemitteilung der Stadt Hagen
  • Herstellerangaben