Das Hagener Corona-Update KW42/2020

0
0
Lesezeit: ca. 3 Minuten

KW 42

So., 18.10.20

13.30 Uhr: Die Stadt Hagen hat seit gestern 33 Neuinfektionen erfasst. Damit sind es 195 akut Erkrankte und ein auf 65,7 gestiegener Wochenwert.

9.45 Uhr: 40 Neuinfektionen, 230 aktuelle Covid-19-Erkrankungen und eine 7-Tages-Inzidenz von 60,9 – das sind die vom LZG heute für Hagen gemeldeten Zahlen.

Sa., 17.10.20

11.00 Uhr: Die Stadt Hagen hat nun auch ihre Zahlen veröffentlicht. Hier zählt man 17 Neuinfektionen, 174 akute Fälle und einen 7-Tages-Wert von 63,1.

9.30 Uhr: Das RKI meldet für Hagen heute einen deutlichen Anstieg der Infektionszahlen. 38 Neuinfektionen, 200 akute Fälle, eine 7-Tages-Inzidenz von 62,5. Die ab heute geltenden verschärften Schutzmaßnahmen des Landes NRW will die Stadt Hagen jedoch erst in der kommenden Woche umsetzen.

Fr., 16.10.20

11:00 Uhr: Das RKI meldet für Hagen heute 4 neue und 170 akute Corona-Infektionen sowie einen 7-Tage-Wert von 53,5. Die (aktuelleren) Zahlen der Stadt Hagen liegen leider deutlich darüber: 17 Neuinfektionen, 183 aktuelle Erkrankungen sowie ein 7-Tages-Wert von 59,4. Außerdem meldet die Stadt Hagen eine weitere an Covid-19 verstorbene Person. Damit zählt Hagen mittlerweile 15 Tote in Zusammenhang mit einer SARS-Cov2-Infektion.

Do., 15.10.20

11.45 Uhr: Die Zahlen der Stadt Hagen sind da. 19 Neuinfektionen, 181 akute Fälle, ein 7-Tages-Wert von 64,7. Außerdem habe ich mit Stadtsprecherin Clara Treude darüber gesprochen, wie wichtig dieser Wert überhaupt ist.

8.25 Uhr: Heute vermelden LZG/RKI für Hagen 15 neue Fälle, 180 aktuelle Infektionen und eine 7-Tages-Inzidenz von 55,6. Damit gilt Hagen weiterhin als Risikogebiet, in dem die noch weiter verschärften Corona-Schutzmaßnahmen gelten: So dürfen Betriebe der Gastronomie künftig nur noch bis 23 Uhr geöffnet haben, auch bei Feiern in privaten Wohnungen sind maximal 10 Personen zulässig. Im öffentlichen Raum gilt eine erweiterte Maskenpflicht. Diese sind auch draußen an Orten zu tragen, an denen Menschen länger und dichter aufeinander treffen. 

Mi., 14.10.20

15.00 Uhr: In Altenhagen war der Andrang zu groß. Wer in den Herbstferien in Deutschland Urlaub machen möchte und noch einen Corona-Test braucht, kann sich ab morgen auf dem Höing testen lassen.

12.00 Uhr: Auf Nachfrage bestätigt mir die Stadt, dass auch an Tankstellen in Hagen zwischen 1 und 6 Uhr ab kommender Nacht kein Alkohol mehr verkauft werden darf.

10.45 Uhr: Jetzt hat auch das LZG die Zahlen für Hagen aktualisiert: Keine neugemeldeten Fälle, aktuell 170 Infektionen und eine Inzidenz von 56,2 (entsprechen dem für landesweite Maßnahmen geltenden Wert des RKI).

10.15 Uhr: Die Stadt Hagen meldet 19 Covid-19-Neuerkrankungen seit gestern und 173 akute Infektionen. Damit fällt der 7-Tages-Wert pro 100.000 Einwohner:innen auf 58,3. Da vom Landeszentrum Gesundheit noch immer keine aktuellen Zahlen vorliegen, wurde die Grafik nun zunächst mit dem Wert der Stadt aktualisiert.

8.30 Uhr: Weder vom LZG noch von der Stadt Hagen liegen bislang aktuelle Meldezahlen für heute vor, deshalb noch keine Aktualisierung der Grafik. Das RKI gibt in Hagen für heute einen 7-Tages-Wert von 56,2 an.

Di., 13.10.20

18.15 Uhr: Ab Donnerstag gelten in Hagen verschärfte Regeln, u.a.: Restaurants, Kneipen etc. müssenzwischen 1 und 6 Uhr schließen. In Kiosken dürfen in diesem Zeitraum keine alkoholischen Getränke verkauft werden. Bei Kulturveranstaltungen, Aufführungen etc. pp. in Innenräumen gilt eineMaskenpflicht auch am Sitzplatz.

10.00 Uhr: Die Stadt Hagen kommt heute auf 6 Neuinfektionen und errechnet 166 akute Infektionen. Der 7-Tages-Wert läge demnach bei 71. Einen großen Unterschied machen die abweichenden Zahlen freilich nicht: Strengere Maßnahmen gelten, sobald der Wert über 50 liegt. Und das tut er in Hagen eindeutig.

8.30 Uhr: Mit nur 3 gemeldeten Neuinfektionen und akut 180 infizierten Personen in Hagen sinkt die 7-Tages-Inzidenz laut RKI heute leicht auf 70. Die aktuellen Werte der Stadt Hagen folgen im Laufe des Tages.

Mo., 12.10.20

20.45 Uhr: Das Land NRW hat ab sofort schärfere Regeln für “Hotspots” mit einem 7-Tages-Wert über 50 erlassen. Es dürfen sich max. 5 Personen aus unterschiedlichen Haushalten im öffentlichen Raum treffen, bei privaten Feiern im öffentlichen Raum sind maximal 25 Personen zulässig. Kneipen und Restaurants müssen ihre Öffnungszeiten einschränken. Veranstaltungen mit mehr als 500 Teilnehmenden im Freien bzw. 250 im Innenraum sind generell untersagt. Im Innenraum gilt außerdem eine Maskenpflicht auch am Platz. Die Städte und Landkreise dürfen weitere verschärfende Maßnahmen erlassen.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

13.30 Uhr: An weiteren Hagener Schulen gab es am Wochenende positive Covid-19-Testergebnisse: Christian-Rohlfs-Gymnasium (Haspe), Gesamtschule Haspe, Erwin-Hegemann-Grundschule (Altenhagen), Liselotte-Funcke-Sekundarschule (Innenstadt) und Fritz-Steinhoff-Gesamtschule (Helfe).

11.00 Uhr: Die Zahlen der Stadt Hagen liegen vor und weichen von den RKI-Werten deutlich ab: 13 Neuinfektionen bei 168 akuten Fällen führen hier zu einem 7-Tages-Wert pro 100.000 Einwohner:innen von “nur” 69,4. Auf Nachfrage teilte mir die Stadt mit, dass die RKI-Zahlen weniger aktuell als die des Gesundheitsamtes seien. Bei Maßnahmen nach der NRW-Coronaschutzverordnung ist aber dennoch der RKI-Wert ausschlaggebend – weshalb dieser ab sofort in der obigen Grafik beibehalten wird.

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

7.30 Uhr: Auch heute melden LZG/RKI gestiegene Zahlen in Hagen. Der 7-Tages-Wert hat demnach auf 72,6 (15 Neuinfektionen, 190 akute Fälle) zugelegt. Hagen bleibt damit die am zweitstärksten betroffene Stadt in NRW nach Herne.