Das Hagener Corona-Update KW44/2020

0
0
Lesezeit: ca. 3 Minuten

KW 44

So., 01.11.20

13:35 Uhr: 24 amtlich gemeldete Neuinfektionen in Hagen seit gestern lassen den Stand der akuten Coronafälle weiter auf 612 steigen. Die Wocheninzidenz sinkt jedoch heute wieder auf 174,9. Die Anzahl der Covid-19-Patient:innen auf Hagener Intensivstationen bleibt unverändert bei 12, von diesen werden jetzt 5 invasiv beatmet. Die Zahl der von den Hagener Krankenhäusern gemeldeten Intensivbetten wurde deutlich auf 94 erhöht, 28 sind derzeit unbelegt.

Sa., 31.10.20

12.45 Uhr: Die Deutsche Bahn will ihr Fern- und Regionalangebot im November in vollem Umfang aufrecht erhalten. Das meldet der WDR in Berufung auf die Deutsche Presseagentur (dpa).

12.30 Uhr: 56 gemeldete Neuinfektionen seit gestern lassen die Wocheninzidenz laut Stadt Hagen leicht auf 191,9 sinken. Aktuell gelten 609 Personen offiziell als infiziert. Eine weitere Person ist an ihrer Covid-19-Erkrankung gestorben. Damit zählt Hagen nun 19 Todesfälle im Zusammenhang mit einer Coronainfektion, bei 13 steht diese eindeutig als Todesursache fest. Derzeit werden laut DIVI-Intensivregister 12 Menschen mit besonders schwerem Krankheitsverlauf auf Hagener Intensivstationen behandelt, 6 müssen künstlich beatmet werden.

Fr., 30.10.20

17.30 Uhr: Die Stadt Hagen meldet, dass auch die Volkshochschule (mit Ausnahme von Integrations- und Schulabschlusskursen) sowie die Max-Reger-Musikschule ihren Betrieb im November einstellen.

9.30 Uhr: Die Wocheninzidenz in Hagen ist noch einmal drastisch gestiegen auf 196,6. Der Anstieg basiert auf 109 gemeldeten Neuinfektionen seit gestern. Insgesamt haben damit aktuell 567 Menschen in Hagen eine registrierte SARS-CoV-2-Infektion.

8.30 Uhr: Für ganz Deutschland meldet das RKI seit gestern mit 18.681 Corona-Neuinfizierten einen neuen Höchststand. Auf NRW entfallen davon 5.398 Fälle. Landesweit liegt die 7-Tages-Inzidenz nun bei 140.

In Hagen steigt derweil die Zahl der Covid-19-Patient:innen, die eine intensivmedizinische Behandlung benötigen, auf 11. Von diesen müssen nun 7 invasiv beatmet werden. Aktuell frei für sämtliche Notfälle sind noch 17 der insgesamt 85 Intensivbetten.

Do., 29.10.20

18.15 Uhr: An der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule, dem Käthe-Kollwitz-Berufskolleg und der Liselotte-Funcke-Schule wurden neue Coronafälle bekannt. Das Gesundheitsamt steht mit den Schulen im Austausch, ermittelt die direkten Kontaktpersonen der betroffenen Personen und testet ihr nahes Umfeld in den kommenden Tagen.

9.15 Uhr: 44 gemeldete Neuinfektionen durch die Stadt Hagen seit gestern, 466 aktuelle Fälle, eine Wocheninzidenz von 176,5: Die Zahlen steigen weiter. Von 9 Covid-19-Patient:innen auf Hagener Intensivstationen müssen mittlerweile 6 beatmet werden. Die Anzahl der Intensivbetten wurde auf 85 deutlich aufgestockt, von diesen sind laut DIVI-Intensivregister des RKI derzeit noch 19 frei.

Mi., 28.10.20

20.45 Uhr: Der Hagener Weihnachtsmarkt wurde abgesagt.

19.15 Uhr: Ab kommenden Montag gelten in ganz Deutschland für einen Monat verschärfte Regeln zum Schutz vor einer weiteren Ausbreitung der Corona-Pandemie. So müssen etwa alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen wie auch Restaurants schließen.

9.15 Uhr: Die Stadt Hagen meldet 64 neu registrierte Corona-Infektionen seit gestern. Die 7-Tages-Inzidenz schießt damit weiter hoch auf jetzt 173,3. Aktuell gelten 429 Personen in Hagen als infiziert – also weit mehr als das doppelt so viele wie noch vor einer Woche (195). Von 9 Covid-19-Patient:innen auf Hagener Intensivstationen müssen mittlerweile 5 invasiv beatmet werden.

Di. 27.10.20

11:00 Uhr: 17 Neuinfektionen seit gestern lassen den Wochenwert weiterhin leicht ansteigen: Laut Stadt Hagen liegt er nun bei 161,1. Aktuell gelten 384 Personen in unserer Stadt als akute Fälle.

Mittlerweile werden laut RKI in Hagenener Krankenhäusern 9 Covid-19-Erkrankte intensivmedizinisch betreut (+4 seit gestern, also fast eine Verdoppelung). Das entspricht 12 Prozent der seit vergangener Woche von 66 auf 75 erhöhten Bettenkapazität. Freie Intensivbetten gibt es derzeit 21. Vier Corona-Patient:innen müssen in Hagen derzeit beatmet werden.

Mo., 26.10.20

20.00 Uhr: In Hagen sind zwei weitere mit dem Corona-Virus infizierte Menschen am Wochenende verstorben. Nach der allgemein üblichen Rechenweise (u.a. der Landes- und Bundesbehörden) steigt die Zahl der im Zusammenhang mit SARS-CoV2 Verstorbenen damit in Hagen auf 18.

10.55 Uhr: Auch die vierte Woche, seit Hagen bei den Corona-Neuinfektionen die kritische Stufe von 35 Infektionen pro 100.000 Einwohner:innen pro Woche überschritten hat, beginnt leider mit keinen sonderlich guten Nachrichten. Seit gestern wurde 18 Neuinfizierte gemeldet. Damit liegt die Wocheninzidenz laut Berechnung der Stadt Hagen nun bei 160,6. Aktuell gelten 371 Menschen in Hagen offiziell als akut infiziert. 5 Personen befindet sich derzeit aufgrund ihrer Covid-19-Erkrankung auf Intensivstationen, 3 von ihnen müssen beatmet werden.