Wehringhausen ist der Lieblingsplatz von Handballprofi Carsten Ridder

0
Lesezeit: ca. < 1 Minute

Auch der VfL Eintracht Hagen muss derzeit in der Halle ohne Fans auskommen. Doch wenigstens über Video können Spieler und Fans in Kontakt treten. So präsentieren etwa die Profis aus der 3. Liga ihre Lieblingsplätze in Hagen.

Und direkt in der zweiten Folge ging es heute nach Wehringhausen. Im Video erzählt der 25-jährige Rückraumschütze Carsten Ridder im Interview mit Eike Weinberg unter anderem, warum er sich bei seinem Umzug von Essen nach Hagen für unser Viertel entschieden hat.