Lesezeit: ca. < 1 Minute

Wer Krankheitssymptome hat, die auf eine Covid-19-Erkrankung hindeuten, muss sich bei seiner Hausärztin oder seinem Hausarzt testen lassen. So sehen es die üblichen Regelungen vor.

Doch was ist, wenn die Praxis über die Feiertage geschlossen hat und ich Symptome entwickle?

Dann bietet die Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe einen Notdienst an, der außerhalb der regulären Öffnungszeiten von den Praxen der Hausärzt:innen für die Behandlungen erkrankter Personen zuständig ist und symptomatische Personen, wenn nötig, auf das Coronavirus testet. 

Die Notfallpraxis für ganz Hagen befindet sich in der Grünstraße 29, sie darf jedoch nur mit telefonischer Voranmeldung aufgesucht werden. Der Bereitschaftsdienst ist montags, dienstags und donnerstags ab 18 Uhr, mittwochs ab 13 Uhr sowie samstags, sonntags und an Feiertagen von 8 Uhr bis 8 Uhr am Folgetag unter der Telefonnummer 116117 erreichbar. Bei einer lebensbedrohlichen Notfallsituation sollte der Rettungsdienst unter Telefon 112 verständigt werden.

Wer keine Symptome zeigt, wird vom Notfalldienst der KVWL nicht auf eine Corona-Infektion getestet! Wer Angehörige an den Feiertagen in Pflegeheimen besuchen möchten und diesbezüglich ein negatives Testergebnis benötigt, sollte sich direkt an die jeweilige Einrichtung wenden. Außerdem bieten auch kommerzielle Firmen in Hagen Schnelltests für Personen ohne Symptome an, etwa in der Großraumdisco “Capitol” auf dem Elbersgelände.


Verwendete Quellen:

  • Pressemitteilung der Stadt Hagen
  • Eigene Recherche