Lesezeit: ca. < 1 Minute

Am späten Freitagabend, 22. Januar, stoppte die Polizei auf der Buscheystraße ein Kleinkraftrad. Dessen 28-jähriger Fahrer war um 23.15 Uhr ohne Licht unterwegs.

Bei der Kontrolle machte der Hagener einen zittrigen und nervösen Eindruck und seine Pupillen reagierten nicht auf Lichteinfall. Ein freiwilliger Drogenvortest zeigte an, dass er Kokain und THC konsumiert hatte.

Er musste eine Blutprobe abgeben, wurde angezeigt und darf vorerst keine fahrerlaubnispflichtigen Fahrzeuge mehr führen.