Wieder viele Infektionen: Das Hagener Corona-Update

0
0
Lesezeit: ca. 2 Minuten

Auch heute setzen sich die Trends fort: Während die Infektionszahlen in Deutschland und NRW deutlich sinken, machen sie in Hagen einen weiteren Sprung nach oben.

Die traurigste Nachricht zuerst: Auch heute meldet die Stadt Hagen wieder drei Tote, die zuvor an Covid-19 erkrankt waren. Weiterhin werden 72 (Vorwoche: 53) Neuinfektionen gezählt, die eine Wocheninzidenz steigt erneut deutlich auf 221,5 (Vorwoche: 177,5). Es gelten derzeit in Hagen 641 (Vorwoche: 556) Personen offiziell als infiziert. Die Zahl der schwerst erkrankten Covid-19-Patient:innen auf den Hagener Intensivstationen verbleibt bei 13 (+0), von denen 5 (–2) invasiv beatmet werden. Von 76 Intensivbetten stehen aktuell 14 (18,4 %) zur Verfügung.

Ein Impfbericht der KVWL steht am Wochenende nicht zur Verfügung, das Land NRW teilt jedoch mit, dass die gestoppten Erstimpfungen in Pflegeeinrichtungen wieder aufgenommen werden sollen. Der Stopp musste wegen nicht eingehaltener Lieferzusagen der Pharmakonzerne erfolgen.

Und so sieht es außerhalb unserer Stadtgrenzen aus:

Die Infektionszahlen in NRW sinken, die Landesinzidenz fällt weiter auf 85,8. Innerhalb des letzten Tages sind landesweit 120 Menschen in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben. Lediglich Hagen liegt weiterhin oberhalb der Grenze von 200, gefolgt von Höxter (161,1) und Herne (127,2). Nur noch 17 der insgesamt 53 Städte und Kreise in NRW haben eine Inzidenz über 100, allerdings liegen mit Münster und Coesfeld auch nur 2 unter 50 – und beide sogar unter 35. In unserer Nachbarschaft sind die Werte überall gesunken: Dortmund 81,1; Kreis Unna 100,5; Ennepe-Ruhr-Kreis 70,3; Märkischer Kreis 101,6.

Bundesweit sind gestern 794 Menschen an oder mit SARS-CoV-2 gestorben. Die durchschnittliche Inzidenz in Deutschland sinkt weiter auf 90,9. Nur noch 19 (4 %) aller Städte und Kreise weisen eine extreme Infektionslage oberhalb einer Inzidenz von 200 auf. Unterhalb der kritischen Grenze von 50 (Ziel des aktuellen “Lockdowns”) liegen mittlerweile jetzt 46 (11%) aller Städte und Kreise, davon nun 19 sogar unter 35. Am Donnerstag wurden in Deutschland 94.112Impfungen durchgeführt. Damit haben nun 1.799.481 Personen (2,2 % der Gesamt­bevölkerung) eine Erst­impfung erhalten und 416.646 Personen bereits die Zweitimpfung.

Habt ein gutes Wochenende!