Lesezeit: ca. < 1 Minute

Erst bremste ihn ein PKW auf der Wehringhauser Straße mehrfach aus, hielt dann plötzlich und eine Tür wurde aufgerissen. Ein 51-jähriger Radfahrer konnte am gestrigen Dienstagnachmittag, 20. April, gegen 16 Uhr nur mit Mühe eine Kollision verhindern.

Doch damit fing der Ärger erst an: Drei ihm unbekannte Männer stiegen aus dem Fahrzeug aus und gingen auf den Radler los. Erst schubsten sie ihn gemeinsam und packten ihn am Kragen. Dann holte einer der Angreifer einen Metallstab hervor und schlug seinem Opfer damit mehrfach auf den Rücken.

Der 51-Jährige konnte sich leicht verletzt in einen Kiosk retten und die Polizei informieren, während die Täter flüchteten. Mehrere unbeteiligte Zeug*innen hatten die Tat beobachtet und konnten der herbeigeeilten Polizei das Auto der Angreifer genau beschreiben. Durch eine Polizeistreife wurde der Wagen mit Bochumer Kennzeichen kurz darauf am Bodelschwinghplatz entdeckt. Personen befanden sich jedoch nicht mehr im Fahrzeug.

Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen. Wer die Tat beobachtet hat oder andere Angaben zu den brutalen Schlägern machen kann, wird gebeten, sich unter Tel. 02331 / 986-2066 zu melden.