Lesezeit: ca. < 1 Minute

Die 7-Tages-Inzidenz sinkt auch in Hagen. Sie ist im Vergleich aber noch immer sehr hoch. Hagen ist heute eine von zwei Städten in NRW, die noch über 35 liegen. Als einzige Stadt liegt sie sogar über 50.

In Hagen ist die zuerst in Großbritannien entdeckte Alpha-Variante (B.1.1.7) des Corona-Virus mittlerweile vorherrschend. Es traten zuletzt aber auch mehrere Fälle der Delta-Mutation (B.1.617.2) auf. Beide Varianten gelten als besonders ansteckend. Die Krisenstab der Stadt Hagen hat daher beschlossen, die Maskenpflicht in der Öffentlichkeit beizubehalten. Durch Öffnungen in Schulen, Gastronomie und Handel sind mehr Menschen unterwegs und Abstände könnten nicht immer eingehalten werden.

In einigen öffentlichen Bereichen muss daher weiterhin ein Mund-Nasen-Schutz (Alltagsmaske) getragen werden. Das gilt rund um den Hauptbahnhof und in der Innenstadt. Auch in in den Zentren von Boele, Haspe, Hohenlimburg und Elsey besteht Maskenpflicht.

Auch in einem Umkreis von 50 Metern um Schulen und Kitas muss man eine Maske tragen. Wo das in Wehringhausen zutrifft, ist hier in der Karte zu sehen:

Die verlängerte Maskenpflicht gilt bis zunächst 24. Juni 2021.