Gap Bar
Mit fast einem Jahr Verspätung kann das "Open" bald tatsächlich leuchten ... (Foto: Jan Eckhoff)
Lesezeit: ca. < 1 Minute

Bereits seit Freitag kann in Hagen die Außengastronomie wieder ohne negativen Test oder Impfnachweis besucht werden. Ab dem heutigen Montag, 21. Juni, ist das nun auch innen unter strikten Auflagen, etwa festen Sitzplätzen und Erfassung der Kontaktdaten, wieder möglich.

Die neue „Gap Bar“ an der Ecke Buschey- und Bachstraße (ehemals „Anno 1911“) steuert daher ebenfalls – mit bald einem Jahr Verspätung – auf ihre Eröffnung zu. Los geht es am Freitag, 2. Juli, und Samstag, 3. Juli, jeweils ab 18 Uhr. Allerdings ist bis 17 Uhr des jeweiligen Öffnungstages eine Online-Reservierung nötig.

Pelmke-Kneipe
Könnt ihr euch noch erinnern? So sieht es in der Pelmke aus … (Foto: Pelmke)

Die Kneipe in der Pelmke macht schon ab heute wieder auf. Wer also nicht um 22 Uhr bereits nach Hause will, weil der Biergarten aus Lärmschutzgründen schließen muss, kann fortan noch zwei Stunden länger bleiben. Bitte beachtet die Regeln zur Abständen, Sitzplatzreservierung, Maskenpflicht und so weiter.

Update vom 23. Juni, 16.45 Uhr

Die klügsten Entscheidungen sind oft die schwierigsten: Ins Café der Pelmke kommt ihr ab sofort und vorerst wieder nur mit einem gültigen GGG-Nachweis, also einem aktuellen negativen Corona-Schnelltests, einer Bescheinigung der vollständigen Impfung oder einer überstandenen Infektion.

„In der Innengastronomie auf Tests zu verzichten ist in Anbetracht der Ausbreitung der Delta-Variante nicht zu verantworten. Da verzichten wir lieber auf etwas Umsatz“, teilt Kneipenchefin Tanja mit.

Der Pelmke-Biergarten ist weiterhin auch ohne Test oder Nachweis bis 22 Uhr geöffnet.