Wehringhauser Gesichter auf dem Wilhelmsplatz

149
Lesezeit: ca. < 1 Minute

Am 25. und 26. Juni führte die „Lutz Theaterzentrale“ des Theater Hagen das Stadtteilprojekt „Faces of Wehringhausen“ durch. Der Wilhelmsplatz verwandelte sich in ein Freiluft-Wohnzimmer und Menschen aus dem Viertel konnten ihre Geschichte(n) erzählen. Für 089wehringhausen waren Alex Henning und Leonard Peil vor Ort, haben an der Aktion teilgenommen und ihre Eindrücke in einem einminütigen Trailer verarbeitet.

„Die Veranstaltung Faces of Wehringhausen zeigt mal wieder wie viele junge, motivierte, kreative Köpfe in Hagen tätig sind“, berichtet Alex. „An verschiedenen Stationen wurde auf dem Wilhelmsplatz über verschiedene, teils brisante Themen wie die Liebe philosophiert, Geschichten ausgetauscht und neue geschrieben. Neben einem Glücksrad in Kombination mit ‚Wahrheit oder Pflicht‘ und der Möglichkeit zum Verfassen von Briefen an wildfremde Mitbürger*innen gab es eine Foto-Ecke, einen Interview-Bereich und eine Art ‚Freundebuch‘ für Verliebte, welches einen gedanklich zurück in Grundschulzeiten katapultiert hat. Durchweg stand dabei die Kommunikation im Fokus, welche gerade in den letzten Monaten aus gegebenem Anlass häufig fehlte. Das Team rund um das Lutz hat die Teilnehmer*innen dabei super begleitet, gute Laune verbreitet und ggf. Hilfestellung geleistet.“

Alex und Leo fanden es besonders bemerkenswert, dass bei dem Projekt besonders jüngere Menschen in Aktion traten und sich auch mit brisanten Themen auseinandersetzten. Alex resümiert: „Ich persönlich wäre in dem Alter mit anderem Kram beschäftigt gewesen und ziehe meine Hut davor. Wir haben gerne mitgemacht und uns super wohl gefühlt. Vielen Dank an alle Beteiligten, wir freuen uns auf weitere Aktionen!“

Dieser Text erschien zuerst im wöchentlichen Wehringhausen-Newsletter.
Nichts verpassen, jetzt abonnieren!

Das Video von Alex Henning findet ihr auch im YouTube-Kanal von 089wehringhausen.de. Ihr kennt Filme und Videos aus und um Wehringhausen, die unbedingt in unseren Kanal aufgenommen werden müssen? Ihr produziert selbst bewegte Bilder und habt Interesse an einer Kooperation? Lasst es mich wissen, schreibt eine Mail!