Starkregen flutet Hagen: Polizei richtet Hochwassertelefon ein

683
Überschwemmung an der Wehringhauser Straße (Foto: Polizei Hagen)
Lesezeit: ca. < 1 Minute

Starkregen mit über 200 Liter pro Quadratmeter haben seit gestern in weiten Teilen Hagens zu Überschwemmungen geführt. Besonders schwer wurde Hohenlimburg vom Unwetter getroffen. Aber auch Wehringhausen ist betroffen, die Bachstraße hat sich in einen Fluss verwandelt, die Wehringhauser Straße ist stellenweise überflutet.

Auch am Mittwochvormittag ist die Lage weiterhin gefährlich, mehrere hundert Einsatzkäfte von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Polizei versuchen, die Lage unter Kontrolle zu bringen. Viele Straßen sind gesperrt, Autos können weggespült werden. Die Polizei bittet alle Hagener*innen, in ihren Wohnungen zu bleiben. Hilfe gibt es unter der extra eingerichteten Telefonnummer 02331 / 986–2828.

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein