Lesezeit: ca. < 1 Minute

Vorträge, Diskussionen und Workshops zu Fairen Handel gibt es am Dienstag, 24. August, im Hagener Rathaus bei der Jahrestagung des Netzwerks Faire Metropole Ruhr. Eingeladen zu der Tagung sind alle, die sich für einen fairen Handel im Ruhrgebiet stark machen wollen. 

Gastgeber der Veranstaltung ist der Hagener Bürgermeister Dietmar Thieser. Auf dem Podium stellen sich vor und diskutieren: Sebastian Arlt (Umweltdezernent der Stadt Hagen), Vera Dwors (Faire Metropole Ruhr, Jens Martens (Global Policy Forum Europe), Michael Marwede (Engagement Global), Dr. Martin Michalzik (Stiftung Umwelt und Entwicklung NRW, Bürgermeister von Wickede) sowie Anna-Maria Ritgen (Fairhandelsunternehmen El Puente). 

Workshops gibt es zu den Themen faire kommunale Beschaffung, Öffentlichkeitsarbeit rund um den Fairen Handel sowie die Projekte Faire Kita und Faires Jugendhaus.

Netzwerk stärken

Ziel der Tagung ist es, den Austausch zwischen den verschiedenen Akteur:innen zu fördern. Das Netzwerk, zu dem auch Hagen und der Ennepe-Ruhr-Kreis gehören, soll gestärkt werden. Man will gemeinsam Ideen und Handlungsmöglichkeiten entdecken. Schwerpunkt ist die Umsetzung der „Charta Faire Metropole Ruhr 2030 – Eine Fairfassung für das Ruhrgebiet“.

Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr und endet gegen 15 Uhr. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung ist jedoch bis zum 16. August unter www.faire-metropole.ruhr/jahrestagung2021 erforderlich. 

Quelle: Pressemitteilung des AllerWeltHaus Hagen