Lesezeit: ca. < 1 Minute

In Hagen kam es erneut zu einem großen Polizeieinsatz. Und das nur drei Tage, nachdem der gesamte Bereich rund um den Hagener Hauptbahnhof wegen einer Bombendrohung schon einmal gesperrt werden musste.

Am Dienstag, 21. September, gegen 17 Uhr wurde im Bereich der Fahrradboxen am Hagener Hauptbahnhof ein herrenloses Gepäckstück gefunden. Da der Inhalt des Koffers nicht bekannt war, sperrte die Polizei Hagen vorsorglich Teile des Bahnhofumfeldes. Spezialkräfte für die Entschärfung von Spreng- und Brandvorrichtungen wurden hinzugezogen.

Gegen 19.30 Uhr wurde schließlich Entwarnung gegeben. Es wurden keine gefährlichen Gegenstände oder Sprengstoff gefunden. Die Sperrung des Bahnverkehrs und der Straßen rund um den Hauptbahnhof dauerten erneut rund zweieinhalb Stunden an.


Quelle: Polizei Hagen