Lesezeit: ca. 2 Minuten

Nach mehreren Wochen harter Renovierungsarbeit konnte die interessierte Öffentlichkeit am Freitag endlich einen Blick in das neue Hagener Nachhaltigkeitszentrum werfen.

Die Räume an der Bismarckstraße 27 ziehen sich durch das Erdgeschoss von zwei Wohnhäusern und beheimateten zuletzt, bevor sie einige Jahre leer standen, ein zahntechnisches Labor. Davon ist freilich nichts mehr zu erkennen, das Team vom Verein „Nachhaltigkeitszentrum Hagen e. V.“ hat Trennwände entfernt, Räume gestrichen und Regale eingeräumt.

Umsonstladen und Marktschärmerei

Noch ist lange nicht alles fertig, aber immerhin hat bereits der Umsonstladen von Hatopia am neuen Standort jetzt wieder geöffnet. Immer montags, mittwochs und freitags von 16 bis 19 Uhr können dort gebrauchte Dinge des täglichen Bedarfs, Bücher, Möbel, Kleidung oder Geschirr gespendet, getauscht oder einfach kostenlos mitgenommen werden.

Außerdem dient das Nachhaltigkeitszentrum als Abholpunkt für die „Marktschwärmerei Herdecke“, nach dem deren Ableger an der Wehringhauser Straße schon nach wenigen Monaten mangels Interesses wieder geschlossen wurde. Zuvor online bestellte frische Produkte von Erzeuger:innen aus der Region werden immer dienstags um 19 Uhr in die Bismarckstraße geliefert.

Weiterhin geplant sind etwa ein Gruppenraum für Yogakurse und ähnliches, eine gut ausgestattete Küche sowie ein „Leihladen“, in dem man etwa selten benötigte Werkzeuge unentgeltlich ausleihen kann.

Durch Spenden finanziert

Das Nachhaltigkeitszentrum wird bei einigen Erstausstattungen durch den „Verfügungsfonds der Sozialen Stadt Wehringhausen“ gefördert und konnte im vergangenen Jahr den Hagener Ableger des „Heimatpreises“ des Landes NRW gewinnen. Für die laufenden Kosten, die beim reinen Betrieb des Zentrums entstehen, ist der Verein jedoch auf Spenden angewiesen. Alleine für das erste Jahr betragen diese laut den Initiator:innen rund 24.000 Euro.

Um Spenden zu sammlen, wurde unter anderem eine Crowdfoundingkampagne eingerichtet.


Verwendete Quellen:

  • Persönlicher Besuch bei der Eröffnung und Gespräche vor Ort (24.09.21)
  • Einladung zur Eröffnung (per E-Mail, 14.09.21)
  • Teilnahme als stimmberechtigtes Mitglied an einer Sitzung des Lenkungskreises der Sozialen Stadt Wehringhausen (Onlinekonferenz, 28.06.21)
  • Hatopia gewinnt Heimatpreis 2020 für Nachhaltigkeit (Pressemitteilung der Stadt Hagen, 30.11.20)