Lesezeit: ca. < 1 Minute

Die Zahl der Impfdurchbrüche steigt in Hagen: 30 Prozent der aktuell positiv auf das Coronavirus getesteten Hagenerinnen und Hagener sind vollständig gegen das Coronavirus geimpft. „Diese Entwicklung entspricht dem jahreszeitlichen Verlauf“, sagt Dr. Anjali Scholten, Leiterin des Gesundheitsamtes der Stadt Hagen.

Die steigende Anzahl der Impfdurchbrüche stellt jedoch nicht die Wirksamkeit der Coronaschutzimpfung in Frage. „Die Geimpften haben zwar Symptome, aber aktuell ausschließlich unkritische Verläufe“, so Dr. Scholten. „Niemand von ihnen befindet sich auf der Intensivstation im Krankenhaus.“ 

Geimpfte werden schneller gesund

Mit einer vollständigen Immunisierung ist die Erkrankung deutlich schneller überwunden, daher ist der Zeitraum der Infektiosität kürzer und in den meisten Fällen sind diese Personen auch nicht so ansteckend wie ungeimpfte Personen. „Da die Impfung vor einem schweren Verlauf, Tod und wahrscheinlich auch vor Long-Covid schützt, rate ich allen noch ungeimpften Hagenerinnen und Hagenern dringend dazu, sich bei ihrem Hausarzt oder einer mobilen Impfaktion impfen zu lassen!“, erläutert Dr. Scholten.

Die wichtigsten Corona-Zahlen sowie viele weitere News und Meldungen aus Hagen und Wehringhausen bekommst du jeden Werktag in unserem Telegram-Kanal kostenlos auf dein Smartphone.

Auffrischungsimpfung für bestimmte Personengruppen

Personen über 70 Jahre, diejenigen, die mit Johnson & Johnson oder Astra geimpft wurden, beziehungsweise bei denen die zweite Impfung mit Biontech länger als sechs Monate her ist, sollten für einen optimierten Impfschutz einen Termin in einer hausärztlichen Praxis für eine COVID-19-Auffrischimpfung vereinbaren. In Pflegeheimen findet die dritte Impfung schon seit einigen Wochen statt. 

Mobile Impfaktion am 7. November

Die nächste mobile Impfaktion der koordinierenden Covid-Impfeinheiten (KoCIs) der Stadt Hagen findet am Sonntag, 7. November, von 12 bis 18 Uhr auf dem Friedrich-Ebert-Platz statt. Dabei steht nicht nur die Möglichkeit zu neuen Erstimpfungen im Mittelpunkt. Es werden gebündelt alle Zweitimpfungen für die Personen, die sich bei den vorangegangenen Oktober-Aktionen haben impfen lassen, sowie Auffrischungsimpfungen für Personen, deren Impfung mit Johnson & Johnson länger als vier Wochen zurückliegt, angeboten.

Aus Wehringhausen für Hagen: Unterstütze unabhängigen Stadtteiljournalismus!


Quelle: Pressemitteilung der Stadt Hagen