Imagefilm fürs Nachhaltigkeitszentrum

Das Team vom Nachhaltigkeitszentrum
Das Team vom Nachhaltigkeitszentrum (Foto: Hatopia)

Spätestens seit der Hochwasserkatastrophe im Juli ist den meisten Menschen klar: Der Klimawandel ist auch in unserer Region angekommen. Er bleibt kein weit entferntes, nicht greifbares Konstrukt mehr, sondern ist nun auch vor der eigenen Haustür sichtbar.
 
Die engagierten Menschen der Initiative Hatopia, die im vergangenen September das Nachhaltigkeitszentrum Hagen an der Bismarckstraße 27 eröffnet haben, wollen ihm und seinen Folgen mit innovativen Konzepten und Ideen entgegentreten. Im Nachhaltigkeitszentrum hat nicht nur Hatopias Umsonstladen ein Zuhause gefunden, es wird auch für verschiedene Jugend- und Klimaprojekte genutzt. In Planung ist außerdem eine offene Werkstatt.
 
Statt mit Dystopien und düsteren Vohersagen gegen den Klimawandel zu kämpfen, will man im Nachhaltigkeitszentrum den Menschen lebenswerte Zukunftsaussichten in gegenseitiger Rücksichtnahme aufzuzeigen. Wie genau man das erreichen möchte, soll jetzt ein Video zeigen. Der 70 Sekunden lange Film ist in Zusammenarbeit mit dem Hagener Regisseur und Kameramann Robin Baesch entstanden und wurde im Rahmen des Programms „Sozialen Stadt“ gefördert.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Infos zum Nachhaltigkeitszentrum gibt es bei Hatopia auf Facebook.


Dieser Text erschien zuerst im wöchentlichen Wehringhausen-Newsletter.
Nichts verpassen, jetzt abonnieren!

News, Infos und Termine aus Wehringhausen, Hagen und Umgebung:

Alle zwei Wochen kostenlos in deinem Post-Eingang



Update vom 17.04.22: Auf Bitte von Hatopia die Adresse des eingebetteten Videos geändert, musste neu hochgeladen werden.