Lesezeit: ca. 2 Minuten

🌻 Guten Morgen. Hier kommt dein Update am Montag.

🦠 Corona-Zahlen

(Veränderung zum Vortag; Tendenz im Vergleich zur Vorwoche)

  • Inzidenz HA: 1.243,9 (+30,8; ↗️)
  • Inzidenz NW: 989,2 (+0,9; ↘️)
  • Inzidenz DE: 1.080,0 (–17,9; ↘️)
  • Intensivpat. HA: 4 (+0; ➡️)
  • Hospital.inz. NW: 7,1 (+0,0; ↗️)
  • Hospital.inz. DE: 6,3 (–0,2; ↘️)

⚫️ Weitere Todesfälle

Das Hagener Gesundheitsamt meldete am Wochenende den Tod von zwei weiteren Personen (Jahrgänge 1936 und 1942), die an Covid-19 erkrankt waren. Die Gesamtzahl der Toten in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion in Hagen steigt damit auf 452 seit Pandemiebeginn.

📈 Inzidenz steigt weiter

Während beinahe überall die neu registrierten positiven Corona-Test weiterhin weniger werden, steigen sie in Hagen stetig an. Seit Samstag sind wir wieder unter den zehn Städten/Kreisen mit der höchsten Inzidenz in NRW. Nur im Münsterland werden derzeit noch höhere Werte und Anstiege der Fallzahlen verzeichnet.

🗳 Deine Fragen zur Wahl

Zur Landtagswahl wollen wir dir die Kandidat:innen aus dem Wahlkreis 104 (Wehringhausen, Haspe, Eilpe, Dahl, Breckerfeld, Ennepetal und Breckerfeld) vorstellen. Dazu möchten wir sie fragen, was dich interessiert. Stelle deine Fragen, stimme über bisherige Fragen ab!

👮 BMW in Wehringhausen ausgeschlachtet

Am Samstagnachmittag stellte ein 31-Jähriger fest, dass aus seinem am Mittwoch auf einem Parkstreifen im Bereich Minverva- und Augustastraße abgestellten BMW die Multimediaanlage und weiteres elektronisches Interieur ausgebaut wurde. Zudem fehlten das hintere Kennzeichen sowie beide BMW-Embleme (Kofferraum und Motorhaube). Die hintere rechte Fensterscheibe des Autos war eingeschlagen. Die Polizei bittet Zeug:innen um Hinweise zur Tat: Tel. 02331/9862066.

🚓 Randalierer in Gewahrsam genommen

Am Samstagnachmittag musste die Polizei einen völlig betrunkenen 31-Jährigen in der Innenstadt in Handschellen abführen. Zunächst hatte der Mann vor einem Fastfood-Restaurant randaliert, mit Stühlen geworfen und dafür einen Platzverweis erhalten. Kurz darauf sorgte er dann für einen weiteren Polizeieinsatz vor der Sparkasse, wo er herumschrie und mit einer Wodkaflasche auf Passant:innen warf.

🆘 Hilfe für Familien in Trennungskonflikten

Die Beratungsstellen „Rat am Ring“ und „ZeitRaum“ starten im Mai ein Beratungsprogramm für Familien in eskalierenden Trennungskonflikten an. Die Beratung steht unter dem Motto „Kinder aus der Klemme“ und findet im Rahmen von acht kostenlosen Gruppentreffen statt. Weitere Infos und die Möglichkeit zur verbindlichen Anmeldung gibt es unter Tel. 02331/90582 oder 02331/2073991 sowie per Mail an ratamring@stadt-hagen.de.

Ich wünsche dir einen guten Start in eine hoffentlich schöne, kurze Osterwoche!