Update vom 27.04.22

Update am Mittwoch
Lesezeit: ca. 2 Minuten

☕️ Guten Morgen. Hier kommt dein Update am Mittwoch.

🦠 Corona-Zahlen 

(Veränderung zum Vortag; Tendenz zur Vorwoche)

  • Inzidenz HA: 769,0 (–23,8; ↗️)
  • Inzidenz NRW: 827,1 (–17,2; ↗️)
  • Inzidenz DE: 887,6 (–21,5; ↗️)
  • Intensivpat. HA: 5 (+2; ↗️)
  • Hospital.inz. NRW: 6,0 (–0,3; ↗️)
  • Hospital.inz. DE: 5,6 (–0,5; ↗️)

⚫️ Weitere Todesfälle

Das Hagener Gesundheitsamt meldet den Tod von zwei weiteren Personen (Jahrgänge 1947 und 1953), die an Covid-19 erkrankt waren. Die Gesamtzahl der Toten in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion in Hagen steigt damit auf 467 seit Pandemiebeginn.

📈 Weniger Zahlen am Wochenende

Die Stadt Hagen stellt künftig die Meldung von Corona-Zahlen am Wochenende komplett ein. Damit sollen die Mitarbeitenden des Gesundheitsamtes entlastet und Wochenenddienste reduziert werden. Auch die Labore arbeiten wochenends nur noch eingeschränkt. Da sie somit am Wochenende ihre Aussagekraft verlieren, werde ich künftig auch die von mir seit Oktober 2020 täglich gepflegten Grafiken in der großen Übersicht nur noch von Montag bis Freitag aktualisieren.

🪧 Streik im Sozial- und Erziehungsbereich

Die Gewerkschaft ver.di ruft die Beschäftigten im öffentlichen Sozial- und Erziehungsdienst auch in Hagen für den morgigen Donnerstag, 28.4., zu einem weiteren Warnstreik auf. Ziele sind eine Verbesserungen der Arbeitsbedingungen, Maßnahmen gegen den Fachkräftemangel und eine finanzielle Anerkennung der Arbeit von Erzieher:innen, Sozialarbeiter:innen und Pädagog:innen. Zentraler Kundgebungsort in der Region ist diesmal Dortmund.

👮 Heroin-Dealer gestellt

Ein anonymer Hinweisgeber informierte am Montagmorgen die Polizei über einen Drogenhändler am Bodelschwinghplatz. Eine Polizeistreife traf dort einen 31-jährigen Mann ohne festen Wohnsitz in Deutschland an, in dessen unmittelbarer Nähe vier kleine Tütchen mit Heroin gefunden wurden. Die weiteren Ermittlungen hat die Kripo übernommen.

🚓 Vater mit Glasflasche verletzt

Am gestrigen Dienstagabend wurde die Polizei an die Wehringhauser Straße gerufen. Ein 21-Jähriger hatte dort seine Eltern besucht und seinem 45-jährigen Vater unvermittelt mit einer Glasflasche ins Gesicht geschlagen. Der blutüberströmte Vater wartete gegen 22 Uhr an der Straße auf das Eintreffen von Polizei und Rettungsdienst, während sich sein alkoholisierter Sohn weiterhin in der elterlichen Wohnung aufhielt. Der Angreifer verhielt sich den Beamt:innen gegenüber aggressiv und pöbelte schließlich auch auf der Straße Passant:innen an. Da der junge Mann sich nicht beruhigen ließ, musste er schließlich mit zur Polizeiwache. 

👩‍⚖️ Bandidos verurteilt

Wie die Westfalenpost berichtet (Paywall), endete nun der Prozess zum Hagener „Rocker-Krieg“ am Landgericht mit mehreren Urteilen: Der 2021 verbotene Bandidos-Dachverband „Federation West Central“ wurde als erste Rocker-Vereinigung in Deutschland als kriminelle Organisation eingestuft. Die Vorsitzenden Leslav Hause (60) und Peter Maczollek (58) wurden zu kürzeren Haftstrafen verurteilt, die allerdings bereits teilweise durch U-Haft abgeleistet sind. Eine Anklage wegen versuchten Mordes nach einer Schießerei in Köln wurde aus Mangel an Beweisen fallengelassen.

Ich wünsche dir einen angenehmen Tag!