Katharina Müller ist „Die Neue“ in der Pelmke

Katharina Müller ist neue Geschäftsführerin im Kulturzentrum Pelmke. Im Video-Interview erzählt die Essenerin von ihren Plänen und welchen ersten Eindruck unsere Stadt bei ihr hinterlassen hat.

Krieg in der Ukraine: Hagen hilft

Der völkerrechtswidrige russische Angriffskrieg auf die Ukraine hält an. Mittlerweile sind groben Schätzungen zufolge rund eine Million Menschen auf der Flucht. Auch Hagen will helfen und die Stadt stellt nun eine entsprechende Infrastruktur zur Verfügung. Ein Überblick.

So viel Hilfe wie noch nie: Bismarckturm rausgeputzt

Zwölf Leute waren am vergangenen Wochenende gekommen, um ehrenamtlich mitzuhelfen. In stundenlanger Arbeit beseitigten sie rund um den Bismarckturm Gestrüpp und Herbstlaub. Das Ergebnis kann am Sonntag, 6.3., ab 13 Uhr begutachtet werden: dann öffnen Aussichtsplattform und Kiosk wieder.

Hagen verbessern: Die CDU sucht das Gespräch in den Quartieren

Die Hagener CDU möchte den Menschen in Hagen ein offenes Ohr bieten. Deshalb stellt sie sich in verschiedenen Quartieren zum Gespräch. So auch kürzlich auf dem Wilhelmsplatz. Ich hab mal vorbei geschaut.

Behörden überprüfen acht Häuser

Die Stadt Hagen zeigt seit einigen Wochen klare Kante: Immer wieder werden behördenübergreifende Großkontrollen in Wehringhausen und anderen Stadtteilen durchgeführt. Auch in dieser Woche waren die Mitarbeitenden von unter anderem Ordnungsamt, Feuerwehr und Polizei wieder gemeinsam unterwegs.

Umbenennung der THG-Sporthalle in Heinz-Werner-Schmunz-Halle

Am 22. Februar wurde die Sporthalle des Hagener Theodor-Heuss-Gymnasiums umbenannt. Sie trägt nun den Namen Hans-Werner-Schmunz-Halle nach dem vor rund einem Jahr verstorbenen Sportaktivisten.

Aktuelles aus dem Lenkungskreis

Der Lenkungskreis der Sozialen Stadt Wehringhausen stimmt jedes Jahr über 30.000 Euro Fördermittel für Projekte im Viertel ab. Die Abstimmung der letzten Sitzung wurde jedoch für ungültig erklärt und muss wiederholt werden.

Gute Geister am Bismarckturm

Zusammen mit einer Freundin war Bettina S. am vergangenen Sonntag am Bismarckturm unterwegs. Das gute Wetter nutzten die beiden Frauen, um rund um den...

Hagen erinnert an Opfer rassistischen Terrors

Am 19. Februar 2020 tötete ein 43-Jähriger aus rassistischen Gründen im Hessichen Hanau in einer Shisha-Bar und einem Kiosk neun Menschen. Zum Gedenken an die Menschen, die dem Anschlag zum Opfer fielen, organisierte das Kommunale Integrationszentrum der Stadt Hagen eine Plakataktion. Sie soll die Namen und Gesichter der Getöteten im Stadtbild sichtbar machen.

Ennepe und Enneperstraße: Landschaft, Geschichte und Geschichten

Haspe und Wehringhausen verbindet eine 800-jährige bewegte Geschichte. Die Region "Enneperstraße" und ihre städtebauliche Entwicklung stehen im Mittelpunkt eines Seminars der Volkshochschule.

Alexandra Gerull will für die Grünen in den Landtag

Am 15. Mai wird in NRW ein neuer Landtag gewählt. Im Wahlkreis 103 tritt für die Grünen Alexandra Gerull an. Die 49-Jährige ist "politische Newcomerin".

Lennebad – weg damit oder nicht?

Am 13. März können die Menschen in Hagen über die Zukunft des Richard-Römer-Lennebads in Hohenlimburg abstimmen. Doch was spricht für einen Erhalt und was für einen Abriss?

In der Moltkestraße wird vor der eigenen Tür gekehrt

Achtlos weggeworfener Müll ist in Wehringhausens Straßen allgegenwertig. Ein Unternehmer aus der Moltkestraße will nun zeigen, dass sich die Gehwege leicht und mit geringen Kosten professionell sauber halten lassen.

Rattenplage: Wohnhaus wird geräumt

Von der ehemaligen Wohnbebauung zwischen Aldi und Rehstraße sind an der Wehringhauser Straße nur noch drei Gebäude übrig geblieben. Eines muss wegen eines massiven Rattenbefalls nun geräumt werden.

Corona in Hagen: Gesundheitsamt bearbeitet sonntags keine Meldungen mehr

Eine im dreistelligen Bereich gesunkene Inzidenz in Hagen? Das wäre ja zu schön, um wahr zu sein. Es liegt leider nur daran, dass das Gesundheitsamt jetzt sonntags keine Meldungen mehr abarbeitet.

Zuwanderung im Fokus: Neuer städtischer Fachbereich

Nirgendwo in NRW leben so viele Menschen mit einem sogenannten "Migrationshintergrund" wie in Hagen: Etwa 43 Prozent der Bevölkerung. Die Stadt hat daher einen neuen Fachbereich "Integration, Zuwanderung und Wohnraumsicherung" unter Leitung von Natalia Keller gegründet.

Bildungspakete sollen bei der Integration helfen

Für die Teilhabe an Bildung, Integration, Förderung der Mehrsprachigkeit und eine Eltern-Kind-Interaktion setzt sich das Kommunale Integrationszentrum ein. Ermöglicht durch verschiedene Förderprogramme konnten nun...

Fassaden- und Hofflächenprogramm: Letzte Anträge möglich

Durch das Programm „Soziale Stadt Wehringhausen“ sind seit 2014 große Geldsummen in unser Viertel geflossen. Um nur einige Beispiele zu nennen: Beide Schulhöfe und...

Gitarren made in Wehringhausen

Die jungen Menschen hören heute doch alle nur noch elektronische Musik, könnte man manchmal meinen. Dass dieser Eindruck nicht stimmt, dafür ist Paulina Pruscini...

FernUni-Projekt erforscht das Zusammenleben in Hagen

Das Zusammenleben verschiedener sozialer Gruppen in Hagen untersuchen, um daraus Handlungsempfehlungen abzuleiten: Das wollen zwei Wissenschaftlerinnen der FernUniversität Hagen mit ihrem „Projekt: Heimat Hagen“...

Neue Corona-Regeln in NRW: Lockerung durch die Hintertür

Omikron ist mittlerweile die vorherrschende Corona-Variante auch in NRW: Das hat NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (CDU) am Dienstag in einem Presse-Briefing zur neuen Coronaschutzverordnung des...
Frohe Weihnachten!

Weihnachtspause

Bis Mitte Januar machen wir eine Weihnachts- und Winterpause. In dieser Zeit gibt es keinen wöchentlichen Newsletter, kein wöchtenliches Corona-Update und auch die werktäglichen Meldungen...
Michael Eckhoff mit HagenBuch 2022

Das HagenBuch 2022 ist erschienen

Für alle Menschen, die sich für Hagen interessieren, ist das jährlich erscheinende HagenBuch ein „Muss“. Jetzt, wie immer kurz vor Weihnachten, ist die neue...
Covid Christmas

Jede:r Zehnte in Hagen hatte schon Corona – Die Corona-Woche 50/21

Ein magische Grenze wurde in dieser Woche in Hagen durchbrochen: Mit 19.108 vom RKI registrierten Infektionen am Freitag, 17. Dezember, haben sich nun rechnerisch...
Impfung

Impftermine für Kinder ab 5 Jahren – Die Corona-Woche 49/21

Durch eine Aufstockung des Personals und Hilfe der Bundeswehr funktioniert die Kontaktnachverfolgung in Hagen nun wieder etwas besser. Mit einer in den Statistiken deutlich...