Pillefüße

Kinderschuhe
Lange Str. 58, 58089 Hagen
Simone Perschon
02331 / 1850489
info@pillefuesse-schuhe.de
pillefuesse-schuhe.de
pillefuesse
Mo.-Fr.: 10-12 Uhr
Mo., Di., Do., Fr.: 14-18 Uhr
Sa.: 10-13 Uhr

Kinderschuhe mit Spaß und Maß

Simone Perschon entschied sich zum Jahreswechsel am 16.02.2016 ihren eigenen Laden für Kinderschuhe zu eröffnen. Die Idee kam ihr, als sie Schwierigkeiten hatte ein passendes Paar Schuhe für ihren Sohn zu finden, da sowohl die Auswahl als auch die Beratung nicht zufriedenstellend war. Im Austausch mit ihrer Schwester erfuhr Frau Perschon, dass ihre Schwester und viele andere Eltern ebenfalls Schwierigkeiten beim Kauf von Schuhen für ihre Kinder haben. So kam Frau Perschon auf die Idee einen eigenen Laden ganz speziell für Kinderschuhe zu eröffnen.

„Mit den Hufen scharrend wollte ich meine Idee verwirklichen. Mein Schwester hat mich anfangs noch ausgelacht, aber das hat mich nur noch stärker motiviert.“, scherzt die Schuhverkäuferin. Erfahrungen im Verkauf hatte Frau Perschon bereits in ihrem alten Beruf als Optikerin gemacht. Dort eignete sie sich außerdem ein ausgezeichnetes Verständnis für Proportionen und ein besonders gutes Augenmaß an.

Mit diesen Talenten ausgestattet konnte Pillefüße nur zum Erfolg werden. So wurde das Geschäft schon zur Eröffnung von den Wehringhausern und Hagenern mit offenen Armen aufgenommen. „Das Viertel gefällt mir sehr gut. Ich fühle mich hier in Wehringhausen als Mensch gut aufgenommen.“, erzählt Frau Perschon.

Mittlerweile ist Pillefüße schon längst auch weit außerhalb von Wehringhausen bekannt. So kann sich Frau Perschon beispielsweise über Kunden aus Düsseldorf und Hamburg freuen. Manch anderer kommt sogar aus Dänemark, der Schweiz, den USA und sogar Australien bis nach Wehringhausen, um für den Nachwuchs passende Schuhe zu kaufen.

Wie es zu dieser beeindruckenden Beliebtheit kommen konnte?

Nun ja, das liegt einerseits daran, dass Frau Perschon sehr hohe Qualitätsstandards an ihre Schuhe für Kinder im Alter von einem bis acht Jahren setzt. Die Schuhverkäuferin kauft nur Schuhe, die ökologisch und fair angefertigt wurden. Außerdem bietet sie in ihrem Geschäft eine breite und innovative Auswahl an Schuhen an, eben nicht die gleichen Schuhe, die jeder hat.

Andererseits begeistert Frau Perschon ihre Kundschaft mit ihrer lustigen und sympathischen Art und ihrem Händchen im Umgang mit Kindern. Einen Großteil ihrer Kunden kennt Frau Perschon beim Namen, sowohl Eltern als auch Kinder. Doch damit nicht genug, die sympathische Verkäuferin kennt auch den Schuhgeschmack der Kinder und deren Fußformen, weshalb sie insbesondere bei Stammkunden in kürzester Zeit den passenden Schuh findet. Manchmal kommt es sogar vor, dass Frau Perschon bereits beim Einkaufen ihrer Kinderschuhe an ein bestimmtes Kind denken muss und dann für dieses Kind den Schuh einkauft. Die Erfolgsquote, ob dem Kind der Schuh dann auch gefällt, ist überraschend hoch. Eine Kundin Frau Perschons, die Verkaufstrainerin für den Einzelhandel ist, bringt es folgendermaßen auf den Punkt: „Simone du weißt aber schon, dass du eine der besten Verkäuferinnen in Deutschland bist. Du bist immer gut drauf, hast immer alle Kunden auf dem Schirm und kennst die Schuhgrößen der Kinder auswendig. Mir als Kundin macht es hier einfach Spaß einzukaufen.“  

Neben ihrer Kundschaft wurde auch der Life-Style-Guide Stilpunkte auf Pillefüße aufmerksam und zeichnete Frau Perschons Laden für das qualitative Sortiment und die exzellente Beratung aus.

„Ich kann mir keinen besseren Job für mich vorstellen. Ich bin hier einfach glücklich!“, erklärt Frau Perschon lächelnd. Diese Freude färbt auf Frau Perschons Kundschaft und die Kinder ab. Passender als mit dem Slogan „Kinderschuhe mit Spaß und Maß“ kann man Pillefüße daher nicht beschreiben.


← Übersicht „Mode & Schmuck einkaufen in Wehringhausen“

← Übersicht „Einkaufen in Wehringhausen“

Dieses Firmenprofil wurde in Zusammenarbeit mit der agentur mark GmbH erstellt und im Rahmen des Projektes „BIWAQ – Gemeinsam für Hagen“ finanziert. Das Projekt „BIWAQ – Gemeinsam für Hagen“ wird im Rahmen des ESF-Programms „BIWAQ (Bildung, Wirtschaft und Arbeit im Quartier)“ durch das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat und den Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.