Bodelschwinghplatz: Hund auf Polizistin gehetzt

0
Lesezeit: ca. < 1 Minute

Eine Frau, die mit einem Messer in der Hand Passant:innen anpöbele, wurde am gestrigen Sonntagnachmittag bei der Polizei gemeldet. Der Notruf wurde um 18.40 Uhr von Kindern aus einer Telefonzelle am Bodelschwinghplatz abgesetzt.

Vor Ort trafen die Beamt:innen auf eine 28-Jährige, die unvermittelt aggressiv reagierte und sich auf kein Gespräch einließ. Die Hattingerin führte zudem einen freilaufenden Hund mit sich. Beim versuch, der Frau Handschellen anzulegen, befahl diese ihrem Hund zu „fassen“. Er biss einer Polizistin in die Hand und verletzte sie leicht.

Erst mit Hilfe weiterer zur Hilfe gerufener Unterstützung konnte die Frau schließlich in einen Streifenwagen gesetzt und ihr Hund eingefangen werden. Die 28-Jährige verblieb für die Nacht im Polizeigewahrsam. Der Hund wurde ins Hagener Tierheim gebracht.