Strom zapfen am Wilhelmsplatz: Neue Ladesäule in Betrieb genommen

0
Mann lädt Elektroauto auf.
Dirk Depping vom Energieversorger Mark-E nahm einen der ersten Tankvorgänge an der neuen E-Ladesäule am Wilhelmplatz vor. (Foto: Mark-E)
Lesezeit: ca. < 1 Minute

Auf dem Wilhelmsplatz wurde ein neuer Elektro-Ladepunkt von der Mark-E errichtet und nun offiziell in Betrieb genommen. Die E-Ladesäule befindet sich an der Ecke Bismarck- und Kottmannstraße und verfügt über zwei Ladepunkte. Diese Liefern jeweils eine Leistung von 22 Kilowatt.

Die Mark-E ist ein 2002 entstandener Zusammenschluss aus den ehemaligen Hagener Stadtwerken und dem Energieversorger Elektromark. Sie gehört zu 100 Prozent zur Unternehmensgruppe Enervie mit Sitz in Hagen-Haßley, dem nach eigenen Angaben größten Energieversorger in Südwestfalen. Hauptgesellschaftende der Enervie sind mit 42,66 Prozent die Stadt Hagen, mit 24,12 Prozent die Stadt Lüdenscheid und mit 19,06 Prozent das Entsorgungsunternehmen Remondis. Die restlichen Anteile halten verschiedene Kommunen aus dem Hagener Umland.

Die Säule in Wehringhausen ist die 56. Ladepunkt für Elektroautos, der im gesamten Versorgungsgebiet der Enervie-Gruppe von dieser in Betrieb genommen wurde.