Lesezeit: ca. < 1 Minute

Die Bezirksdienstbeamt:innen in Wehringhausen trauten ihren Augen nicht, was sie vor sich an der Wehringhauser Straße sahen: Dort stand am gestrigen Montag gegen 11 Uhr ein Opel vor ihnen an der Ampel. Auf dessen Dach lag ein verpacktes Möbelstück. Und dieses war einzig und allein durch die rechte Hand des Beifahrers “gesichert”, die das Paket durch das Seitenfenster heraus festhielt.

Dass dies bei einem starken Abbremsen oder einem Unfall nicht ausgereicht hätte, um das Paket vor Herabfallen zu schützen, war mehr als deutlich. Die Beamten hielten den 25-jährigen Fahrzeugführer daher an. Nach der Erteilung eines Verwarngeldes mussten der Hagener und sein Beifahrer das Möbelstück tragen, denn die Polizist:innen untersagten ihnen die Weiterfahrt.