Lesezeit: ca. < 1 Minute

Das „Lutz“, die Kinder- und Jugendbühne am Theater Hagen, musste sich in Pandemie-Zeiten so einiges einfallen lassen. Eines der spannenden Projekte nennt sich „Faces of Wehringhausen“ und bringt ein Freiluft-Wohnzimmer mitten nach Wehringhausen auf den Wilhelmsplatz.

Am kommenden Freitag und Samstag, 25. und 26. Juni, von 16 bis 20 bzw. von 12 bis 16 Uhr laden die Teilnehmenden der „Lutz Theaterzentrale“ dort alle Menschen aus Wehringhausen ein, mit ihnen über „die Welt, die Liebe, Nena, das Wetter, Essen und die Zukunft dieses Stadtteils“ zu sprechen. „Wehringhausen ist ein bunter und spannender Ort“, ist Projektleiterin Daria Malygina überzeugt. „Uns interessieren die Verbindungen zwischen diesem Stadtteil und deren Anwohner*innen, da wir der Überzeugung sind, dass die Menschen Orte machen und prägen.“

Aufgrund der bestehenden Corona-Einschränkungen ist eine Anmeldung erwünscht. Wer also auf dem Wilhelmsplatz etwas über Wehringhausen plaudern möchte, sollte sich bis 24. Juni telefonisch unter 01573 / 6242336 oder per Mail an dmalygina@theaterhagen.de für einen Besuch anmelden. Spontane Besuche vor Ort sollten aufgrund der sinkenden Inzidenz aber vermutlich auch möglich sein.

Fürs 089magazin schreiben

Die Initiator*innen, 089wehringhausen und der Hagener Heimatbund würden über die Aktion und ihre Ergebnisse gerne einen Bericht im nächsten gedruckten 089magazin wehringhausen veröffentlichen. Damit dieser aber möglichst authentisch wird, suchen wir Jugendliche, die aktiv an der Aktion teilnehmen UND darüber berichten möchten. Interesse? Weitere Infos findest du auf der Seite des Theater Hagen.

Dieser Text erschien zuerst im wöchentlichen Wehringhausen-Newsletter.
Nichts verpassen, jetzt abonnieren!