Lesezeit: ca. < 1 Minute

An mehreren Einrichtungen der Kindertagesbetreuung in Hagen mussten neue Quarantänemaßnahmen ergriffen werden. Diese sind nötig, da positiv auf das Corona-Virus getestete Personen dort arbeiten und/oder betreut werden.

Die evangelische Kita “Sonnenschein” an Waldecker Straße in Haspe muss bis zum 6. Februar komplett geschlossen bleiben. Bis zum 3. Februar muss der Kindergarten der evangelischen Friedenskirchengemeinde in Halden ebenfalls geschlossen bleiben.

Bereits gestern wurden Quarantänemaßnahmen in der evangelischen Paul-Gerhardt-Kita in der Overbergstraße in Boelerheide sowie der AWO-Kita Hasselbach am Alten Henkhauser Weg in Hohenlimburg gemeldet. Dort wurde jeweils eine Gruppe geschlossen.

Außerdem hat eine später positiv auf das Coronavirus getestete Person die Notbetreuung der Vinckeschule in Boele besucht.

Das Gesundheitsamt ist mit den Einrichtungen im Austausch und ermittelt die Infektionsketten. Direkte Kontaktpersonen werden gegebenenfalls erst mit einigen Tagen Verzögerung getestet, da das Virus sich in der Regel nicht unmittelbar nach Ansteckung nachweisen lässt. Alle Betroffenen müssen für mindestens 14 Tage oder bis zum Vorliegen der Testergebnisse zunächst in Quarantäne bleiben.