Update vom 01.06.22

☕️ Guten Morgen. Hier kommt dein Update am Mittwoch.

🎭 Muschelsalat: Theater auf der Waldlust

Wie immer mittwochs sowie umsonst und draußen findet auch in diesem Sommer das Hagener Kultur-Festival Muschelsalat statt. Ein neuer Spielort ist der Sportplatz Waldlust in Wehringhausen. Dort zeigt am 6. Juli um 18.00 Uhr sowie um 20.30 Uhr das Theater Strahl aus Berlin die Masken-Beatbox-Theaterstücke „Klasse Klasse“. (Muschelsalat)

🚧 Asphaltierung: Vollsperrung in der Bachstraße

In der oberen Bachstraße in Wehringhausen müssen am kommenden Dienstag, 7. Juni, Asphaltierungsarbeiten durchgeführt werden. Deshalb wird diese an dem Tag zwischen Nachtigallenstraße und Schumannstraße von voraussichtlich 6 bis 19 Uhr komplett gesperrt. Für Rettungsfahrzeuge wird der parallel laufende Gehweg als Rettungsweg freigehalten. (Stadt Hagen, per E-Mail)

🎼 Freie Kultur: Vorstellung der Jahresberichte

Die vier freien Kulturzentren in Hagen (Pelmke in Wehringhausen, Allerwelthaus in der Innenstadt, Hasper Hammer sowie Werkhof in Hohenlimburg) stellen heute im städtischen Kultur- und Weiterbildungsausschuss ihre Jahresberichte vor. Die Arbeit der Zentren stand 2021 weiterhin im Schatten der Corona-Pandemie, hinzu kamen schwere Hochwasserschäden im Allerwelthaus. Insgesamt wurden die vier Zentren 2021 aus verschiedensten staatlichen Förderprogrammen, darunter auch diverse Corona-Hilfen, mit 256.979 Euro bezuschusst. (Bürgerinformationssystem Allris)

Aus Wehringhausen für Hagen: Unterstütze unabhängigen Stadtteiljournalismus!

👷‍♀️ Marktbrücke: Wiedereröffnung steht kurz bevor

Eigentlich sollte sie bereits im Dezember 2021 fertig sein, doch nun sieht es so aus, als wäre sie beinahe fertig und könnte tatsächlich noch in diesem Monat wieder befahrbar sein: Die Marktbrücke in der Innenstadt, die auch für den Verkehr in Wehringhausen eine große Bedeutung hat. (Luftbildaufnahmen von Alex Talash auf Facebook)

🏫 Emil-Schumacher-Schule: Gerüchteküche

Ein Zeitungsbericht wird derzeit in den „sozialen Medien“ heiß diskutiert: Es gab Pläne, die seit Jahren leerstehende ehemalige Hausmeister:innenwohnung an der Emil-Schumacher-Grundschule in der Siemensstraße in Wehringhausen für eine Nutzung im OGS-Bereich (offene Ganztagsbetreuung) umzubauen. Nun wolle die Stadt Hagen die Wohnung aber zunächst für die Unterbringung von Geflüchteten aus der Ukraine nutzen. Allerdings: Laut Info der städtischen Pressestelle gestaltet sich die OGS-Nutzung aus baulichen Gründen (u.a. fehlende Fluchtwege) derzeit generell schwierig und für die Bereitstellung diverser ehemaliger Hausmeister:innenwohnungen für Geflüchtete gäbe es zwar allgemeine Überlegungen, jedoch keinerlei konkrete Pläne. (Westfalenpost)

Ich wünsche dir einen guten Start in den Juni!

Unsere News und Meldungen aus Hagen und Wehringhausen bekommst du jeden Werktag in unserem Telegram-Kanal kostenlos auf dein Smartphone.