Wohnblock „Im Ollen Dreisch“

Die blockweise Bebauung von Eugen-Richter-Straße 21-29, Gutenbergstraße 32-36 und Borsigstraße 33/35 weist originelle und vielgestaltige Ausprägungen des historisierenden Fassadenschmucks der Jahrhundertwende auf. Ab 1903 als eine der ersten Baumaßnahmen vom Beamtenwohnungsverein errichtet, ging es später in den Besitz des heutigen Wohnungsverein Hagen e.G., Humpertstraße 6, 58097 Hagen über, der 1941 durch Zusammenlegung von insgesamt 6 Wohnungsbaugesellschaften aus Boele, Eckesey, Hagen und Vorhalle entstand.

Die Traditions-Wirtschaft “Im Ollen Dreisch” erinnert an eine Flurbezeichnung der oberen Pelmkestraße. Die Abb. von 1914 zeigt an dieser Stelle noch einen Kolonialwarenladen. Bedingt durch die 1929 erfolgte Eingemeindung von Haspe wurde die „Feldstraße“ im gleichen Jahr in Eugen-Richter-Straße umbenannt.

Eckhaus am Wohnblock “im Ollen Dreisch”; Foto von 1914 aus der Sammlung des Hagener Heimatbundes e.V.

Gefördert durch