Lesezeit: ca. < 1 Minute

Eigentlich hatte der Mitarbeiter einer Bäckerei am Hagener Hauptbahnhof zwei Männer nur darauf aufmerksam gemacht, dass sie mit ihrem Hund das Ladenlokal nicht betreten dürfen. Für die beiden Hagener im Alter von 32 und 36 Jahren war das offenbar Grund genug, am frühen Sonntagabend, 12. September, komplett auszurasten.

Sie griffen den Bäckereiangestellten an, schlugen mit Fäusten und Flaschen auf ihn ein. Im Außenbereich des Geschäftes am Graf-von-Galen-Ring warfen sie Tische um. Der herbeigeeilten Polizei berichteten die Angreifer, der 39-jährige Mitarbeiter habe sich mit einem Schlagstock zur Wehr gesetzt, die Waffe wurde jedoch nicht gefunden.

Bei dem Vorfall verletzten sich zwei der Männer leicht, benötigten aber keine ärztliche Versorgung. Die Polizeibeamt:innen leiteten ein Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung ein. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.


Quelle: Polizei Hagen