Lesezeit: ca. 2 Minuten

☕️ Guten Morgen. Hier kommt dein Update am Dienstag.

🦠 Corona-Zahlen

(Veränderung zum Vortag; Tendenz im Vergleich zur Vorwoche)

  • Inzidenz HA: 1.196,7 (–47,2; ↗️)
  • Inzidenz NW: 970,2 (–19,0; ↘️)
  • Inzidenz DE: 1.087,2 (+7,2; ↘️)
  • Intensivpat. HA: 6 (+2; ➡️)
  • Hospital.inz. NW: 7,4 (+0,3; ↗️)
  • Hospital.inz. DE: 6,4 (+0,1; ↘️)

⚫️ Weiterer Todesfall

Das Hagener Gesundheitsamt meldet den Tod einer weiteren Person (Jahrgang 1960), die an Covid-19 erkrankt war. Die Gesamtzahl der Toten in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion in Hagen steigt damit auf 453 seit Pandemiebeginn.

👮 Randale vorm Haus der Ex-Freundin

Am Montagabend um 23.15 Uhr musste ein 34-Jähriger in Gewahrsam genommen werden, der vor dem Haus seiner Ex-Freundin in der Pelmkestraße randalierte. Beim Eintreffen der Polizei verhielt sich der Hagener sehr aggressiv und rief: „Was wollt ihr denn? Ihr könnt mir gar nichts!“ Da hatte er sich getäuscht. Nachdem er einem Platzverweis nicht nachkam, wurde er wegen seines durchgängig aggressiven Verhaltens und einer offensichtlichen Alkoholisierung in Handschellen abgeführt.

🚓 Einbruch in Arbeitsagentur: Verhaftungen

In der Nacht auf Montag fiel einer Zeugin Taschenlampenschein im derzeit leerstehenden Arbeitsamt-Hochaus in der Körnerstraße auf. In letzter Zeit war es dort bereits zu mehreren Einbrüchen gekommen. Die Polizei umstellte das Gebäude und konnte sechs Tatsverdächtige (17, 19, 22, 31, 34, 48) festnehmen. Die Männer trugen teilweise Handschuhe, hatten Taschen und Rucksäcke dabei. In einem Auto in der Nähe wurden Laptops, Monitore und elektrische Geräte gefunden.

💶 Mark-E fördert Vereine

Der regionale Energieversorger Mark-E fördert in jedem Jahr Vereine aus der Region mit insgesamt 50.000 Euro. Wer gefördert wird, darüber stimmen die Kund:innen ab. Am gestern gestarteten Frühjahrs-Voting nimmt von 26 Hagener Initiativen aus Wehringhausen nur der Förderverein der Grundschule Kuhlerkamp teil: Er will den Schulhof begrünen.

Oster-Verbote

Am Wochenende ist Ostern. Da es sich beim Karfreitag um einen „stillen Feiertag“ handelt, gelten einige besondere Regeln: Ab Donnerstag, 14.4., um 18 Uhr bis Samstag, 16.4., um 6 Uhr sind jegliche öffentlichen Tanzveranstaltungen sowie musikalische und sonstige unterhaltende Darbietungen jeder Art in Gaststätten und Diskotheken verboten. Ab Freitag um 0 Uhr bis Samstag um 6 Uhr sind darüber hinaus alle öffentlichen Veranstaltungen verboten, ebenso der Betrieb von Spielhallen und Wettannahmestellen sowie von Autowaschanlagen. Auch Wohnungsumzüge sind am Freitag nicht erlaubt. Am Ostermontag, 18.4., müssen Bäckereien, Blumengeschäfte und Kioske geschlossen bleiben, Sonntag dürfen sie nur für insgesamt fünf Stunden öffnen.

Ich hoffe, du hast einen schönen Tag!