Update vom 07.04.22

Lesezeit: ca. 2 Minuten

☕️ Guten Morgen. Hier kommt dein Update am Donnerstag.

🦠 Corona-Zahlen laut RKI (Veränderung zum Vortag; Tendenz im Vergleich zur Vorwoche)

  • Inzidenz HA: 1.141,0 (+23,8; ↘️)
  • Inzidenz NW: 1.073,4 (–42,4; ↘️)
  • Inzidenz DE: 1.251,3 (–70,9; ↘️)
  • Intensivpat. HA: 5 (–1; ➡️)
  • Hospital.inz. NW: 6,5 (–0,1; ↘️)
  • Hospital.inz. DE: 6,5 (–0,1; ↘️)

⚫️ Weiterer Todesfall
Das Hagener Gesundheitsamt meldet den Tod einer weiteren Person (Jahrgang 1931), die an Covid-19 erkrankt war. Die Gesamtzahl der Toten in Zusammenhang mit einer Corona-Infektion in Hagen steigt damit auf 450 seit Pandemiebeginn.

💬 Stadt schult Dolmetscher:innen
17 Personen wurden von der Stadt Hagen im März im Rahmen einer Schulung fortgebildet, um bei der Kommunikation mit neu zugewanderten Personen in Bildungs- und Erstaufnahmeeinrichtungen zu helfen. 11 der neuen Sprachmittler:innen haben Russisch oder Ukrainisch als Herkunftssprachen, die restlichen Arabisch, Paschtu, Rumänisch, Türkisch und Griechisch.

💂 Viele Mängel: Sieben Häuser überprüft
Erneut gab es eine behördenübergreifende Kontrollaktion von sogenannten „Problemimmobilien“ in Hagen, diesmal in sieben Gebäuden in der Innenstadt, in denen 150 Personen gemeldet waren. Vor Ort wurden u.a. zwei Kinder angetroffen, die eigentlich in der Schule sein sollten. Außerdem wurden gravierende Mängel in den Wohnungen festgestellt: defekte Fenster und Türen, Schimmel- und Feuchtigkeitsschäden, fehlende Balkonverkleidung, ein defektes Dach, eine defekte Toilettenspülung. Ein Objekt war von Ratten befallen. In sechs Gewerbeeinheiten in den Häusern gab es Verdachtsfälle von Betrieb eines Gewerbes ohne Anmeldung, Schwarzarbeit und Drogenhandel. Eine Tiefgarage muss noch genauer überprüft werden, dort waren u.a. die Feuerlöscher abgelaufen und die Brandschutztüren undicht.

Aus Wehringhausen für Hagen: Unterstütze unabhängigen Stadtteiljournalismus!

👨‍🎨 Spende ermöglicht Kauf von Osthaus-Briefen
Durch eine 15.000-Euro-Spende der Stiftung der Märkischen Bank konnte das Hagener Osthaus-Museum jetzt 64 Künstlerbriefe sowie ein frühes Tagebuch von Karl-Ernst Osthaus ankaufen. Es handelt sich um Briefe von 36 bedeutenden Künstlern und Architekten, die die herausragende Rolle Hagens in der Kulturgeschichte des frühen 20. Jahrhunderts verdeutlichen sollen.

🧒 Neues Gesetz zum Kinderschutz
Der NRW-Landtag hat gestern ein umfassendes Gesetz zum Schutz von Kindern und Jugendlichen verabschiedet. Das Gesetz fördert insbesondere die Fortbildung und Qualitätskontrolle der örtlichen Jugendämter, wofür in diesem Jahr 53 Millionen Euro und in den kommenden Jahren jeweils rund 85 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. Das Gesetz ist eine Reaktion auf die vielen Fälle sexualisierter Gewalt gegen Kinder und Jugendliche in der jüngeren Vergangenheit.

💨 Warnung vor Sturm und Orkan
Noch bis heute Abend um 22 Uhr warnt der Deutsche Wetterdienst in ganz Deutschland vor Orkan- und Sturmböen mit Windstärken von 60 bis 80 km/h. Es kann ggf. zu Einschränkungen im Bahn- und Straßenverkehr kommen.

Ich hoffe, du hast einen angenehmen Tag!

Die wichtigsten Corona-Zahlen sowie viele weitere News und Meldungen aus Hagen und Wehringhausen bekommst du jeden Werktag in unserem Telegram-Kanal kostenlos auf dein Smartphone.